©19null4-radiomagazin , Solingen
Bürgerfunk bei Radio RSG
Für alle die es interessiert wird hier kurz dargestellt was Bürgerfunk ist und nach welchen Regeln Bürgerfunkgruppen wie wir arbeiten müssen.  Ursprünglich war die Idee von “Bürgerfunk”, die seit den 1980er Jahren zunehmend gefordert wurde, privaten Gruppen einen eigenen Zugang zum öffentlichen Rundfunk zu gewähren. Gefordert wurde ein offener Kanal, in dem Bürger und Bürgergruppen auf Sendung gehen konnten. In Nordrhein-Westfalen kam es 2002 zum ersten Landesmediengesetz. Darin wurde festgelegt, dass Bürgerfunkgruppen bis zu 15 % der Sendezeit der inzwischen geschaffenen Lokalradios beanspruchen konnten. Das war zwar nicht der “offene Kanal”, aber eine erste Regelung für Bürgerbeteiligung im Radio überhaupt. Es waren bestimmte Sendezeiten und strenge Voraus- setzungen für die Zulassung der Gruppen festgelegt.                                                  Die Änderungen durch die Neufassung des Gesetzes im Jahr 2007 brachten                                                  dann noch weitere Einschränkungen mit sich. So wurde die zur Verfügung                                                  gestellte Sendezeit auf eine einheitliche spätabendliche “Nettostunde” (im “Fernsehschatten” nach 21.00 Uhr, Sonntag von 19.00 bis 20.00 Uhr) reduziert und  es wurde ein strikter “lokaler Bezug” vorgeschrieben. Sendungen dürfen nur in deutscher Sprache produziert werden. Wie schon bisher, werden die Produktionen vom Lokalsender “geprüft”, bevor sie auf Sendung gebracht werden. Die finanziellen Produktionshilfen für den Bürgerfunk, die es bis dahin gab sind gestrichen. Auf Landesebene trat 2002 das neue Landesmediengesetz (LMG NRW) in Kraft. welches u.a. Dinge wie Aus- und Fortbildung der potentiellen Bürgerfunker regelt. Zuständig dafür ist die Landesanstalt für Medien (LfM) Wenn Sie weitere Informationen wünschen, finden Sie diese unter dem Link der LfM; http://www.lfm-nrw.de/foerderung/buergermedien/buergerfunk.html Unter dem folgenden Link können Sie die Nutzungssatzung für den Bürgerfunk in NRW aufrufen; http://www.lfm-nrw.de/fileadmin/user_upload/lfm-nrw/Die_LfM/Rechtsgrundlagen/ Satzungen/Buergermedien/Nutzungssatzung-Buergerfunk-27-1-2   015.pdf
Bürgerfunk vermittelt   Medienkompetenz !
Bürgerfunk ist praktizierte Bürgerbeteiligung !
Bürgerfunk ist eine Stunde Lokalradio ohne Werbung !
Bürgerfunk bei Radio RSG

19 null 4          

 

19 null 4 - radiomagazin         

Das Magazin des liberalen Gesprächskreises Solingen 
Bürgerfunk ist Meinungsvielfalt in den Medien!                                            
Bürgerfunk ist Beteiligung an der demokratischen Meinungsbildung !
Bürgerfunk macht Spaß!